Max Bögl Croatia

Max Bögl Croatia

Mit dem Bau der multifunktionalen Sporthalle Arena Varazdin, hat die Stadt Varazdin als offizieller Partner sowie die Firma Max Bögl Tehnobeton d.o.o., einen Grundstein für aufregende Sport- und Kulturveranstaltungen gesetzt, die 2009 mit der Weltmeisterschaft im Handball begonnen haben.

Diese multifunktionale Sporthalle in Varazdin wurde im Dezember 2008 in Anwesenheit von hochpositionierten Politikern und Sportlern, 16 Monate nach Beginn der Bauten offiziell eröffnet, mit eingerechnet ist auch der Zeitraum, der nötig war, um alle Genehmigungen zu bekommen.  Die Beauftragung für das Projektieren, Bauen, Finanzieren sowie die Leitung der „Sporthalle der Stadt Varazdin“, wie diese auch offiziell heißt, bekam die deutsche Unternehmensgruppe Max Bögl und die kroatische Unternehmensgruppe Zagorje Tehnobeton d.o.o. mittels ihrer kroatischen Tochterfirma Max Bögl – Tehnobeton d.o.o.  – mit beträchtlicher Unterstützung der Firma Max Bögl, mit Ihrer Abteilung für Projektentwicklung . Im März 2015, wegen änderungen in der Eigentümerstruktur,  änderte sich der Name der Firma Max Bögl – Tehnobeton d.o.o. in Max Bögl Croatia d.o.o

Außer dass Max Bögl Croatia d.o.o. die Arena Varazdin erbaut hat, hat das Unternehmen  die Aufgabe, bis  Vertragsende der öffentlich –privaten Partnerschaft, Arena Varazdin zu leiten. Der Vertrag der öffentlich –privaten Partnerschaft, den die Stadt mit 50.000 Einwohnern mit dem privaten Partner abgeschlossen hat, gilt 25 Jahre. Der private Partner übernimmt während der Vertragszeit nicht nur die Baukosten, sondern auch Reparaturkosten, Wartungskosten sowie Erwerbskosten. Nach Vertragsende fällt diese Sporthalle der Stadt Varazdim zum Eigentum. Die Sporthalle muss der Stadt in genau definiertem Zustand übergeben werden, nach den Standards die im Vertrag der öffentlich –privaten Partnerschaft festgelegt sind.

Die Sporthalle, die neben dem Fluss Drau erbaut wurde, mit ihrer simplen Architektur und Materialmischung aus Beton, Glas und Stahl, verfügt über eine große Halle mit 5.000 Sitzplätzen und mit einer kleineren, auch lizenzierten Halle und dazugehörigen Tribünen mit 240 Sitzplätzen.  Die Sporthalle beinhaltet auch eine automatische Kegelbahn (mit 6 Bahnen), externe Tennisplätze, Basketballplätze, Fußballplätze, einer Schlittschuhbahn, Plätze für Tischtennis und Badminton. Es ist ein multifunktionales Objekt, das bis zu 8.000 Zuschauer bei Kulturveranstaltungen empfangen kann und als solches ist es ideal für Messeveranstalter, Aussteller, Teambuilding, Politikveranstaltungen, Religionsveranstaltungen, Hochzeiten, Vereinsveranstaltungen und alle Arten von Sportveranstaltungen, Kulturveranstaltungen undanderen Versammlungen, die eine große Zahl von Teilnehmern haben.

Die Multifunktionalität der Sportplätze in der Arena  nutzen vor allem Sportvereine  für Training und Meisterschaften in Handball, Volleyball, Basketball, Karate, Kampfsportarten, Kegeln, Sporttanz und Yoga.

Das reiche Angebot sowie die hochwertige Ausstattung der gastronomischen Inhalte, angefangen mit der Küche bis zum Restaurant, VIP Restaurant und Lounge Bar mit Blick auf den Fluss Drau, Verkaufsstellen während  der Events, machen den Sportlern, bzw. aktiven Nutzern der Sporthalle, sowie Zuschauern und Besuchern der Arena Varazdin, den Aufenthalt sehr angenehm.

Unsere Partner

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image